Entdecke die Thailändische Küche

Die Thailändische Küche ist bekannt für ihre Schärfe und das harmonische Zusammenspiel von süß und sauer. Eines der typischen thailändischen Rezepte ist Thai Satay. Ursprünglich stammen die köstlichen kleinen Grillspießchen allerdings aus Indonesien. Mittlerweile erfreuen sie sich aber auch in anderen Ländern größter Beliebtheit und sind von den Menüs in Vietnam, Singapur oder Thailand nicht mehr weg zu denken. Die Thai Satay Spieße werden aus Hühner- oder Schweinefleisch zubereitet und sind in allen Garküchen an den belebten Straßen Thailands zu finden. Gewöhnlich werden sie mit einem würzigen Erdnuss Dip serviert. Zum Marinieren von 600 g Schweine- oder Hühnerfleisch benötigt man folgendes:

 

Zutaten

  • 1 ½ TL Koriandersamen, geröstet
  • ½ TL Kreuzkümmelsamen 
  • ¼ TL weiße Pfefferkörner
  • 1 EL Zitronengras, fein gehackt
  • 1 TL Galgant, fein gehackt
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/8 TL Zimt, gemahlen
  • 2 Gewürznelken
  • 1 EL Palmzucker
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 80 ml Kokosnussmilch

 

Zubereitung

Die einzelnen Schritte der Zubereitung der Spieße zeigt Chef Chris hier:

Die Koriandersamen, den Kreuzkümmel, die Pfefferkörner und die Gewürznelken im Mörser zerstoßen.

Wenn alle Zutaten zu einem Pulver zermahlen worden sind das Zitronengras und den Galgant dazugeben und nochmals zerstoßen.

Die restlichen Zutaten hinzugeben und gut durchmischen.

Das Fleisch in einen halben Zentimeter dicke Stücke schneiden, marinieren und für mindestens 5 Stunden einziehen lassen.

Das Fleisch auf ca. 10 cm lange Spieße geben. Selbstverständlich kann es auch ohne Spieße direkt auf den TomYang aufgelegt und gegrillt werden.

 

Mehr Rezepte gibt es in unserem Kochbuch und auf dem offiziellen TomYang YouTube Channel!